Springe zum Inhalt

Waller richtig anleinen / hältern

Kaum ein Thema wird so kontrovers diskutiert wie das Anleinen von Wallern. Was in der Karpfenszene der Karpfensack ist, ist beim Wallerangeln das Wallerseil.

Wir weisen darauf hin, dass das Anleinen wenn möglich vermieden werden sollte und rufen ausdrücklich zum bedachten Einsatz auf. Da wir aber ständig gefragt werden wie es richtig geht und die ein oder andere Horrorgeschichte gehört haben hier die Step by Step Anleitung. Wenn man richtig vorgeht, wird der Fisch nicht verletzt. (Bitte die jeweilige Gesetzeslage beachten, das Hältern von Fischen ist nicht überall erlaubt) 

Das Anleinseil

Das richtige Anleinseil kann man sich ganz leicht selbst bauen. Dabei sind nur zwei Dinge wichtig. Im Bereich wo der Waller am Seil befestigt wird, wird ein Schlauch aufgezogen z.B ein weicher Schlauch aus Silikon (Aquaristikabteilung). Dieser Schlauch ist wichtig, damit sich das Seil nicht ins Fleisch oder die sensiblen Kiemen einschneiden kann. Auch die Kauplatte wird so geschont.  Am Ende des Seils wird ein Stück Expander eingebaut. Der Expander dehnt sich und federt so die Fluchtversuche des Fisches ab. Ein Bypass aus normalem Seil dient als Sicherheit falls der Expander reißen sollte. Ist noch nie vorgekommen, aber man hört ja viel und sicher ist sicher!!!

Der Schlauch schützt den Fisch vor Verletzungen!
Der Expander ist kürzer als das parallel gelegte Seil. Der Expander dient dazu, die Flucht des Fisches zu bremsen. Beispiel: Länge Expander 1m -  Länge Parallel geführtes seil 1,5 m

Fertiges Anleinseil für Waller

Vorgehensweise

Wird ein Fisch gehältert, wird das Seilende mit dem aufgefädelten Schlauch vorsichtig vor den Kiemen vorbeigegeben. Das Ende wird aus dem Maul geführt. Mit einem Karabiner wird das Ende am Seil befestigt und der Fisch gesichert. Für zusätzliche Sicherheit gegen Verrutschen sorgt ein Kabelbinder. Der Fisch wird anschließend in  strömungsarmes Wasser gelassen. Das Ende des Seiles wird an einem Baum oder ähnlichem Fixpunkt angeknotet.

Ablauf Anleinen
Das Ende mit dem Schlauch wird vorsichtig hinter den Kiemen vorbei geführt
Hier sieht man wie das Seil hinter den Kiemen vorbei geht
Mit einer kleinen Schlaufe am Seil und einem Karabiner wird der Fisch gesichert

Hier ein Video dazu: