Springe zum Inhalt

U-Posenvorfach (Fluss)

Die U-Posenmontage habe ich schon erklärt. Hier möchte ich zeigen wie ein U-Posenvorfach aussehen kann. Die hier gezeigten Montagen beziehen sich auf das Fischen in Strömung.

Hier findet ihr die Vor- und Nachteile der U-Posenmontage!

Standardvorfach

Das Standardvorfach würde ich so beschreiben: Es ist ca. 2m lang, besteht aus einer 20 oder 25g U-Pose, Einzelhaken und Drilling. Ich verwende hauptsächlich geflochtene Vorfachschnur. Mit dieser Montage fische ich Alternativköder sowie lebende Köderfische in Italien!

So schaut das klassische U-Posenvorfach aus!

Das Vorfach streckt sich mit der Strömung. Der Höhe wo sich der Köder befindet, kann man nicht genau bestimmen. Nehmen wir nochmals das Beispiel mit dem Vorfach an. (20g U-Pose und 2m lang) In einem Fluss mit normaler Strömung, würde ich davon ausgehen, dass der Köder 0,5-1m über Grund ist. Das ist auch ausreichend und wird früher oder später einen Wels überlisten.

So schaut die U-Posenmontage im Wasser aus.

Haarmontage mit U-Pose

Habe ich nur kleine Köderfische zur Verfügung, verwende ich die Haarmontage. Die Größe der U-Pose und die Länge der Montage wähle ich gleich wie beim "Standardvorfach".

Die Vor- und Nachteile der Haarmontage findet ihr hier!

U-Pose als Haarmontage

Flügel U-Posen

Wenn ich mit Alternativködern fische, verwende ich gerne Flügel U-Posen. Der Vorteil ist einfach erklärt. Die U-Pose dreht sich in der Strömung ähnlich wie ein Blinker. Dadurch haben wir einen zusätzlichen Reiz am Köder. Ich habe mehr als genug Fische damit gefangen, jedoch bin ich mir nicht sicher, dass sich diese Flügel U-Pose immer positiv auswirkt? Deswegen lege ich nie alle Ruten mit solchen Radaumachern aus!

Um Drall vorzubeugen, verwende ich nur Mono Vorfächer. Auf der glatten Oberfläche des Vorfachmaterials dreht sich die U-Pose auch leichter. Das Vorfach hat wieder eine durchschnittliche Länge von 2m.

Monovorfach mit Flügelupose

Tipp: U-Posen mit Alternativködern

Nachdem man aufgeködert hat, hält man das Vorfach am Ufer ins Wasser. Geht es unter, muss man seinen Köder kleiner machen oder eine größere U-Pose montieren.

Hier ein Video zum Thema U-Posen am Po